1180 x 300 Jeden Moment leben monologtheater
 
 
 

monologtheater Berlin

page media image 1
page media image 2
page media image 3
page media image 4
page media image 5
 

Jeden Moment leben: Benefizveranstaltungen
für die ambulanten Hospizdienste
Schaumburg-Lippe e.V. und Aufgefangen e.V.
 
Samstag, 08.10.2022 ab 15.00 Uhr und
Samstag, 29.10.2022 um 19.00 Uhr jeweils
in Wandelhalle im Kurpark Bad Nenndorf

JEDEN MOMENT LEBEN
Die ambulanten Hospizdienste Schaumburg-Lippe e.V. und Aufgefangen e.V. möchten im Oktober in Kurtheater und Wandelhalle Bad Nenndorf Berührungsängste mit den Themen Tod und Sterben nehmen. Dazu laden sie am 8. Oktober zu Informationsmesse und Tschechow-Abend sowie am 29. Oktober zu einem Vortrag des Sterbeforschers Bernard Jakoby ein. Der Eintritt ist kostenfrei, die Vereine freuen sich über Spenden.

Unter dem Motto "Jeden Moment leben" werden unter der Schirmherrschaft von Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt im Oktober zwei besondere Veranstaltungen stattfinden: Im Rahmen einer Benefizveranstaltung zu Gunsten der beiden ambulanten Hospizdienste Schaumburg-Lippe e.V. und Aufgefangen e.V. laden diese am Samstag, 8. Oktober 2022 zu einer Informationsmesse rund um die Hospiz- und Palliativarbeit ein. Beginn ist um 15 Uhr in der Wandelhalle. Interessierte können sich bei Kaffee und Kuchen ausführlich und in betont ungezwungener Atmosphäre über das Thema informieren.

Um 17 Uhr präsentiert zudem das Monologtheater aus Berlin einen "Tschechow Abend" im angegliederten Kurtheater Bad Nenndorf. Regie führt der aus Auhagen stammende Schauspieler und Leiter des Monologtheaters Berlin Christian Schaefer. Es werden Szenen aus Tschechows "Vom Schaden des Tabaks", "Die Vaterlosen", "Die Möwe" und "Der Heiratsantrag" gezeigt, die von Nikolaus Herdieckerhoff (zusätzlich Cello), Para Kiala (zusätzlich Trommel) und außerdem Christian Schaefer gespielt werden.

Anlässlich des Welthospiztages am Sonntag, 9. Oktober 2022 lädt Pastor Reinhard Zoske um 10 Uhr zum Gottesdienst "Flügel und Wurzeln zum Welthospiztag 2022 in Bergkirchen für die Hospizarbeit" in die Kirche Bergkirchen ein. Zu hören sein werden Musik von der Orgel, der Kirchenchor WiSchBeWö sowie Stellungnahmen der Koordinatorinnen der ehrenamtlichen Hospizler und des Hospizvereins. Das Motto des diesjährigen Welthospiztags lautet "Hospiz kann mehr".

Drei Wochen später, am Samstag, 29. Oktober 2022, hält der bekannte Bestseller-Autor und Sterbeforscher Bernard Jakoby um 19 Uhr in der Wandelhalle Bad Nenndorf einen Vortrag mit dem Titel "Keine Seele geht verloren – Die Abenteuer der menschlichen Seelenreise". Dieser wird musikalisch begleitet von Joachim Beuster (Klavier), Glady Kruszyna (Gesang) und Gundula Albert-Wagner (Gesang), moderiert von Angela Behrens (Radio ffn-Kirche) und gerahmt von der Kunstausstellung "Chaos in meinem Herzen – ein Projekt des Fuchsbaus", die die Kunstwerke trauernder Kinder und Jugendlichen zeigt. Nach dem Vortrag wird es einen Büchertisch mit den bekanntesten Titeln von Berhard Jakoby geben.

"Menschen brauchen zum Leben und erst recht zum Sterben Bedingungen, die ihnen Sicherheit, Hilfe und ein Gefühl des Angenommenseins gewähren. Die ambulanten Hospizdienste unserer Region begleiten Menschen auf der letzten Wegstrecke ihres Lebens und leisten damit einen ganz wichtigen humanitären Beitrag. Somit war ich sofort begeistert von der Idee, sich auf diesem Wege der Öffentlichkeit zu präsentieren und übernehme gern die Schirmherrschaft von diesem tollen Projekt.", erklärt Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt sein Engagement.

Entstanden ist dieses Format aus der Idee von Reinhard Zoske und Mirko Albert. Reinhard Zoske als Pastor von Bergkirchen ist der Begründer der Hospizbewegung in Schaumburg-Lippe. Mirko Albert ist Vorstandsmitglied beider Hospizvereine und gleichzeitig aktiv praktizierender Trauer- und Sterbebegleiter

Die beiden wissen aus vielfältigen Erfahrungen, wie viel Trost und Kraft diese Arbeit spenden kann, sowohl den Betroffenen als auch den Hinterbliebenen. Gleichzeitig ist es ihnen ein großes Anliegen, mit diesem Veranstaltungsformat einen Beitrag zur Enttabuisierung dieses Themas in der Öffentlichkeit zu leisten und Ängste zu nehmen. Denn das Thema Tod und Sterben gehört zum Leben genauso dazu wie das Geborenwerden.

"Ich freue mich besonders darüber, dass sich beide ambulanten Hospizdienste aus unserer Region erstmalig gemeinsam der Öffentlichkeit präsentieren.", resümiert Reinhard Zoske. "Wir wollen den Menschen Berührungsängste nehmen und ihnen mit einem attraktiven Rahmenprogramm die Möglichkeit bieten, sich zu informieren oder auch einfach nur zu genießen.", ergänzt Mirko Albert.

Und in der Tat: Das Programm hat es in sich. Am Samstag, den 8. Oktober 2022 öffnet die Wandelhalle um 15 Uhr ihre Türen und beide Hospizdienste laden im Rahmen einer Informationsmesse rund um das Thema Hospiz- und Palliativarbeit zu Kaffee und Kuchen ein. Auch werden wesentliche Informationen zum Thema Patientenverfügung bereitgehalten.

Um 17 Uhr gibt sich dann eigens das bekannte Monologtheater aus Berlin die Ehre. Unter dem Motto „Tschechow Abend“ wird ein Theaterstück in vier Sätzen aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Über eine Spende zu Gunsten der Hospizdienste freut man sich. Besonders dankbar sind die Organisatoren der Hannoverschen Volksbank sowie der Steuerberatungsgesellschaft ETL Bahe & Kollegen sowie dem Autohaus Pinkau, die die Veranstaltung als Sponsoren begleiten.

Ticket-Info Karten für diese Veranstaltungen dürften sich nicht zuletzt aufgrund der Inhalte großer Nachfrage erfreuen. Daher wird empfohlen, dass Interessierte sich bereits frühzeitig eine entsprechende Karte sichern. Ansprechpartner dafür ist die Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH unter Tel: 05723 / 74 85 60 sowie tourist-info@badnenndorf.de. Weitere Informationen auf www.badnenndorf.de

 

 
 
 

zurück

 

Ergänzende Informationen

Erreichbarkeit der Tourist Info

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr: 
  9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Mi:       
  9.00 - 14.00 Uhr

Zusätzlich von Mai bis Mitte Oktober:

Sa:
  9.00 - 12.00 Uhr
So:
14.00 - 17.00 Uhr

Tel. 0 57 23 / 74 85 60.

 

 
 
 
Bilder Videos drucken merken