Windmühle Paula

PDF

Windmühle
Die Windmühle Paula in Steinhude

Im Jahr 1670 erhielt Steinhude durch den Grafen Philipp zu Schaumburg-Lippe das Mühlen-Recht. Die Bockwindmühle brannte 1911 nieder. Daraufhin wurde die heutige Erdholländer-Windmühle Paula gekauft und an ihrer jetzigen Heimat aufgestellt. Bei einem Orkan wurde auch diese teilweise zerstört und nur Dank der Initiative der Steinhuder und der Gründung des Vereins zur Erhaltung der Steinhuder Windmühle e.V. wieder repariert. Die Windmühle kann besichtigt werden.




Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Von März bis Oktober jeden 1. Sonntag im Monat von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet.

Außerdem ist die Mühle Paula besetzt, wenn sich die Windmühlenflügel drehen und/oder die Eingangstür offen steht. Besucher sind stets willkommen.

Eignung

  • für Gruppen

  • für Schulklassen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

Zahlungsmittel

kostenfrei

Anreise & Parken

Das Parken ist in den umliegenden Straßen möglich. Die Bushaltestelle "Hermann-Löns-Weg" ist ca. 250 Meter entfernt.

Preisinformationen

Um eine kleine Spende wird gebeten.

Weitere Infos

Die Mühle eignet sich für Gruppen und Schulklassen bis maximal 20 Personen.
Für geh-eingeschränkte Menschen ist eine Besichtigung nur stark begrenzt möglich.

Ansprechpartner:in

Verein zur Erhaltung der Steinhuder Windmühle e.V.
Herr Rüdiger Hagen
Waldrebenweg 4
30900 Wedemark

Autor:in

Steinhuder Meer Tourismus GmbH
Meerstr. 15 - 19
31515 Wunstorf

Organisation

Steinhuder Meer Tourismus GmbH

In der Nähe

Anfahrt
Verein zur Erhaltung der Steinhuder Windmühle e. V.
An der Windmühle
31515 Wunstorf - Steinhude